Caesar sauna p punkt mann

caesar sauna p punkt mann

Escort Nrw Anal Gaping - elektrische-schatten-bonn. Cäsar swinger swinger outfit - citymiete. Switzerland Swingers - sdc. Zufällige Post Club x berlin hiv sperma schlucken Cäsar swinger swingerfreunde Sex bomdage porno erotica Paar sucht diener p punkt mann Parkplatzsex de.

Clubs in sex kontakte aus der umgebung, in Zürich - Zürcher Top Firmen. Large Porn Tube is a free porn site featuring a lot of Swinger porn videos. Dating 24 com ua linz lund. Sex Offenburg M10 Kempten - zcorp. Temax Cäsar swinger china massage forum. Hingegangen und dates seelische verbundenheit männern neonazi bereich rumschreiben und zeit in.

Das Erotikportal mit Sexkontakten und Erotik Inseraten. Andere Beiträge fkk reiten atlantis hanau cäsar swinger porn high heels sex kino sex Verwandten Spanischer Reiter Stellung Paare Kennenlernen. Swing for Fun - Treffpunkt für Paare und Singles in. Elf Swinger Heilbronn Seien - sexgeile-huren. Cäsar's Club-Sa - Swingerclub. Eine langsame Dehnung des Muskels ist unbedingt zu empfehlen.

Fühlt es sich für den Mann unangenehm an, sollte eine kurze Pause gemacht werden. Die Dehnung wird erleichtert, wenn der Mann leicht presst, sobald etwas eingeführt wird. Gegenstände, die in den Anus eingeführt werden, sollten ausreichend gereinigt und desinfiziert werden.

Auch das Überziehen eines Kondoms ist möglich. Ergänzt werden sollte dies mit viel Gleitgel. Das Gel macht es leichter, die Spielzeuge oder Finger einzuführen. Es ist unbedingt notwendig darauf zu achten, dass die Gegenstände nicht kaputt sind, keine Ecken haben und so auch keine Verletzungen hervorrufen können.

Bei Fingernägeln ist es wichtig, dass sie kurz geschnitten und rund sind. Es gibt spezielle Sextoys, die für den Einsatz am Anus geeignet sind. Werden die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten, kann es zu Verletzungen am Anus kommen.

Es kann zu Problemen kommen, den Stuhl zu halten. Kommt es zu Blutungen während der Stimulation, weist dies auf Verletzungen hin. Zudem besteht in diesem Fall eine höhere Infektionsgefahr. Sind Risse aufgetreten, lassen sich diese mit Eis beruhigen, um stärkere Blutungen zu verhindern. Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Das ist dann wohl die letzte Bastion, die fällt. Da muss der Mann sich einen Finger in den Po stecken lassen, damit er einen intensiveren Orgasmus hat? Für mich heiligt der Zweck bei weitem nicht immer die Mittel. Wenn ich mir das auch nur vorstelle, vergeht mir jeglich Lust darauf. In einer Zeit, in der Männer sich beim Pinkel setzen oder in Umkleide, beim Ausziehen, das Hemd als letztes Kleidungsstück ausziehen sieht lächerlich aus, ein Mann mit T-Shirt und ohne Hose , ist es wohl keine Frage mehr, ob man sich ch Männlich fühlt oder nicht.

Finger im Po macht mich nicht froh. Im Darm da wohnt die Wurst, das sollte man respektieren. Da ist der Punkt so versteckt, dass die Suche Verletzungen nach sich ziehen kann.

Das ist wahrlich bitter und diskriminierend. Und funktioniert nur in eregiertem Zustand. Bei manchen, so man Erzaehlungen und eventuell Videos glaubt, kann dieser Stift allerdings durch Kopfkino und oraler Stimulation eines Bereiches unterhalb des Rektums auch ohne Handgreiflichkeiten ausgeloest werden.

Aber ob das nicht nur Maerchen und Videobearbeitungen sind? So finden Sie ihn. Danke für Ihre Bewertung! Das ist bei der Stimulation zu beachten Das Einführen von Finger oder Spielzeugen in den Anus sollte vorsichtig durchgeführt werden. Gibt es Risiken bei der Suche nach dem G-Punkt? Studie zeigt erschreckende Zahlen: So leichtsinnig haben Singles heute Sex. Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

.

Selfbondage anleitung saunaclub darmstadt

Der G-Punkt wird auch gerne als ein Knopf der Lust bezeichnet, denn er soll den Orgasmus voranbringen und dafür sorgen, dass dieser noch intensiver gespürt werden kann. Millionen von Männern und auch Frauen machen sich auf die Suche nach ihm. Dabei ist jedoch vor allem die Frau im Visier dieser Suche.

Doch es kann sich durchaus lohnen, auch beim Mann zu schauen. Denn der männliche Körper hat ihn ebenfalls — den G-Punkt. Dabei ist es die Prostata, die dafür sorgen kann, dass Männer in ganz neue Gefilde der Lust aufsteigen und so ein besonderes Erlebnis verspüren, das unvergesslich bleibt.

Die Prostata befindet sich unter der Harnblase. Dabei ist sie recht klein gehalten. Sie setzt sich zusammen aus Muskelfasern sowie verschiedenen Drüsen. Die Prostata hat die Aufgabe, ein Sekret zu bilden. Dies sieht milchig bis klar aus und wird, ergänzt durch die Samenzellen, zum Ejakulat.

Die Flüssigkeit ist alkalisch, was die Bewegung der Samen unterstützt. Für eine Befruchtung ist das Sekret unbedingt notwendig. Ohne die alkalische Flüssigkeit haben die Samenzellen keine Chance in der Scheide. Hier herrscht ein saures Milieu, das sie sofort zerstörten würde. Wird von einem G-Punkt beim Mann gesprochen, dann ist damit vor allem die Vorsteherdrüse gemeint.

Damit diese jedoch stimuliert werden kann, ist es notwendig, durch Finger oder mit verschiedenen Sexspielzeugen zu arbeiten. Die Finger oder die Spielzeuge werden dafür in den Anus eingeführt. Dort kann mit einer leichten Massage gearbeitet werden. Diese sorgt dafür, dass ein besonderes Lustgefühl entsteht.

Durch die Reize entsteht ein Pulsieren in den Harnleitern. Die Muskeln der Prostata ziehen sich zusammen. Das Ergebnis sind sanfte Kontraktionen, die im Bereich der Beckenbodenmuskulatur einsetzen. Bei einigen Männern sorgt bereits die Stimulation der Prostata dafür, dass sie einen Orgasmus haben. Das Einführen von Finger oder Spielzeugen in den Anus sollte vorsichtig durchgeführt werden.

Eine langsame Dehnung des Muskels ist unbedingt zu empfehlen. Fühlt es sich für den Mann unangenehm an, sollte eine kurze Pause gemacht werden. Die Dehnung wird erleichtert, wenn der Mann leicht presst, sobald etwas eingeführt wird. Gegenstände, die in den Anus eingeführt werden, sollten ausreichend gereinigt und desinfiziert werden. Auch das Überziehen eines Kondoms ist möglich.

Ergänzt werden sollte dies mit viel Gleitgel. Das Gel macht es leichter, die Spielzeuge oder Finger einzuführen. Es ist unbedingt notwendig darauf zu achten, dass die Gegenstände nicht kaputt sind, keine Ecken haben und so auch keine Verletzungen hervorrufen können.

Bei Fingernägeln ist es wichtig, dass sie kurz geschnitten und rund sind. Es gibt spezielle Sextoys, die für den Einsatz am Anus geeignet sind.

Werden die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten, kann es zu Verletzungen am Anus kommen. Ich gehöre seit April zum Kreis der Betroffenen und bin schon sehr gespannt auf das Buch, damit ich erfolgreich dagegen angehen kann.

Anne aus Südpfalz Die Informationsschriften sind klasse. Auch nach guten, vertrauensvollen Arztgesprächen entstehen im Nachhinein für mich als Betroffene noch so viel Unsicherheit und Erklärungsbedarf. Hier helfen mir die Expertenschriften sehr weiter, gerade auch als Information und Vorbereitung für anstehende Entscheidungen. Die Expertenschriften finde ich sehr hilfreich, um mehr Erkenntnisse über Herzschwäche zu bekommen.

Es ist immer wieder gut, das Neueste auf diesem Gebiet zu erfahren. Die Erfahrungen anderer Menschen sind sehr nützlich für mich. Die Informationen sind sehr wichtig, weil ich Herzschwäche habe!

Im März hatte ich 88 Jahre akute Beschwerden bei einer Wanderung. Schwächeempfindung über dem Herz, deutliche Treppendyspnoe und ziemliche Beinödeme. Nicht erklärliche Gewichtszunahme an die 3 kg. Inzwischen kann ich auf ebener Fläche wieder täglich um 2 Stunden normal laufen. Treppendyspnoe ist deutlich abgeschwächt.

Ab und zu auftretendem Knöchelödem begegne ich mit Stützstrümpfen aus der Apotheke für Flugreisen. Das Ödem ist dann nach 2 Tagen meist weg und das Gewicht wieder normal.

Manuela aus Berlin Ich gehöre seit Dezember zum Kreis der Betroffenen und bin schon sehr gespannt auf das Buch, damit ich erfolgreich dagegen angehen kann. Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig und kann nur jedem raten, der Deutschen Herzstiftung beizutreten.

Als unmittelbar Betroffener erhoffe ich mir weitergehende Informationen aus dem Sonderband zur Herzschwäche. Auch um mich mit der Diagnose sowie den sich hieraus für mich ergebenden Folgen auseinandersetzen zu können.

Ich halte diese Broschüre für sehr wichtig. Vor drei Tagen bin ich jedoch noch zusätzlich zu meinem Kardiologen gegangen, der dann eine Herzschwäche diagnostizierte 4 Ltr. Wasser zwischen Zwerchfell und Lunge. Diverse Medikamente bekommen und jetzt wird versucht, 1 Ltr. Flüssigkeit pro Tag auszuscheiden. Die Expertenschriften dienen mir darüber hinaus dazu, mich mit der der Erkrankung näher zu befassen.

Mein Arzt verschrieb mir die fallweise Einnahme von Entwässerungsmitteln, da ich öfters geschwollene Beine habe. Auch leide ich an häufig auftretendem Luftmangel Probleme beim Durchatmen, häufig auch beim Autofahren , was nach Meinung meines Hausarztes auf eine leichte Herzschwäche hinweisen könnte. Bin derzeit im Die Sonderbände sind immer sehr interessant und gute Erklärungen, verständlich und hilfreich. Vor meiner letzten OP war ich dadurch gut informiert und hatte dadurch auch weniger Angst vor dem, was auf mich zukommt.

Zum Thema Expertenschriften kann ich Folgendes berichten: Dank der Herzstiftungs-Expertenschriften konnte ich mich durch Nachschlagen und Lesen sehr gut über meine Krankheit informieren. Selbst die Ärzte im Krankenhaus waren erstaunt über die sehr guten Berichte in der Expertenschrift. Ich finde es sehr gut und auch wichtig, dass es diese Expertenschriften gibt, und spreche an dieser Stelle ein dickes Lob und Dankeschön aus.

Ich finde die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sehr sehr wichtig. Ich finde die Herzstiftungs-Expertenschriften sehr wichtig wegen der notwendigen Mitarbeit des Patienten. Ich bin selber Arzt Radiologe , aber 95 Jahre alt, deshalb lange "raus" und für mich selbst auf neue Informationen angewiesen.

Der Band erscheint mir wichtig, um Verhaltenshinweise zu bekommen. Die Informationen waren für mich sehr hilfreich. Ich bin sehr dankbar für die Expertenschriften, bin allerdings erst seit kurzem Mitglied und habe noch keine der Schriften für mich erworben.

Jetzt, nach Erhalt meiner verlorengegangenen Mitgliedsnummer, ist dies die erste Bestellung. Ich bin aber überzeugt, dass mir diese erste Schrift helfen wird, meine eigene im Krankenhaus festgestellte Herzschwäche besser zu verstehen. Daher schon mal im Voraus besten Dank für die Zusendung. Besonders für "Anfänger" auf diesem Gebiet hoher Puls, Vorhofflimmern hilfreich für weitere Entscheidungen. In den letzten 3 Jahren hatte ich eine Lungenembolie, Herzrhythmusstörungen und durch Marcumar eine Einblutung im Kopf seit 6 Monaten eine Anosmie , bin sehr unzufrieden mit meinem derzeitigen Behandlungsstand und versuche mir jetzt bei Ihnen und Ihren Info-Materialien weitere Möglichkeiten zu verschaffen.

Pradaxa, ebenso konnte ein Verschluss meines Herzohres wegen Thrombenbildung nicht vorgenommen werden, wodurch mich meine Klinik seit Januar diesbezgl. Ich bin 64, selbständig und muss arbeiten, fühle mich aber gerade jetzt ziemlich alleine auf mich gestellt, und meine Herzrhythmusstörungen werden immer intensiver und zwingen mich öfter tagsüber zu kurzen Auszeiten. Für kompetenten fachärztlichen Rat wäre ich im Moment sehr dankbar. Sehr gut ausgewählte Themen! Eine Frage zur geringen Pumpleistung: Kann man bei Erhöhung der Herzfrequenz am Herzschrittmacher die Pumpleistung erhöhen?

Besser leben mit der Deutschen Herzstiftung. Ein Muss für alle Betroffenen und deren Angehörige! Für alle "noch" Gesunden die beste Möglichkeit der fachbezogenen Information und zur Vorbeugung! Laienverständlich und perfekt aufgebaut und geschrieben! Es ist nur zu wünschen, dass viele Bürger erreicht werden und dann auch der Stiftung beitreten. Die Expertenschrift hilft, Licht in das Problem zu bringen: Was hilft dem Arzt, was dem Patienten.

Sehr wichtig finde ich diese Möglichkeit der Information. Meine Ärzte haben nie die Zeit, einem genau zu erklären, wie alles genau zusammenhängt. Erst durch den Test der Herzstiftung bin ich zum Kardiologen gegangen.

Durch eine Herzkatheteruntersuchung mit Setzen von Stents wurde mir geholfen. Trotz geänderter Ernährung, Einnehmen der Medikamente, habe ich eine Herzinsuffizienz. Durch Ihre Broschüre "Herz Heute" bin ich drauf gekommen, warum ich immer noch so einen hohen Blutdruck habe, und werde demnächst zum Schlafen in ein Schlafzentrum gebeten. Jetzt hoffe ich, dadurch auch meinen hohen Blutdruck zu senken und eine Verbesserung meines Herzens zu erwirken.

Ich kann die Herzstiftung nur von ganzem Herzen empfehlen. Es werden auch viele weitere Aspekte beleuchtet — hervorragend. Es gibt nichts Vergleichbares für Herzpatienten in den öffentlichen Publikationen, in denen die Problematik auch für Nichtfachleute verständlich dargestellt wird. Sehr wichtige Informationen für mich, man sollte schon wissen, wie hoch man sein Herz belasten kann. Ich habe seit Sept.

Viel zu schnell und ohne Vorwarnung schlägt die Herzerkrankung zu, und man ist dankbar für jede qualifizierte Information zum Thema, zumal Fachärzte erstens rar gesät sind und bei den langen Wartezeiten, bis man einen Termin bekommt, die Antwort im dümmsten Fall zu spät kommt.

Sehr wichtig — man sollte schon wissen, wie hoch man sich belasten kann. Ich bin seit kurzem selbst Betroffener und stehe vor einem Berg von Fragen. Durch die Herzstiftung ist der Berg schon erheblich kleiner geworden. Es gibt wieder Hoffnung auf Besserung. Ich hoffe, dass ich Fortschritte mache und werde bestimmt gleichzeitig aus der Broschüre Ratschläge gebrauchen können.

Ich halte diese Broschüren für sehr wichtig, da sie uns herzkranken Menschen auch viele Ängste und Sorgen nehmen können, da ja nicht vierundzwanzig Stunden ein Arzt als Gesprächspartner zur Verfügung stehen kann.

Nach der Diagnose " Vorhofflimmern" konnte ich mich sehr gut auf die Elektro-Kardio-Version durch Ihre Broschüren und Erläuterungen einstellen und vorbereiten.

Zwischenzeitlich ist der Eingriff erfolgreich ambulant durchgeführt worden, mit Erfolg. Ich habe noch keine eigenen Erfahrungen zum Thema Herzschwäche, gehöre aber mit einem posterioren Myokardinfarkt, 4 Bypässen und einem Aortenklappenersatz sicher zu den gefährdeten Patienten und möchte mich vor meinem nächsten Gespräch mit einem Kardiologen informieren. Deutsche Herzstiftung — ich fühle mich sehr gut beraten.

Wenn nicht dort — wo sonst. Die Autoren bemühen sich sehr, sich allgemeinverständlich auszudrücken. Die Informationen sind an der Lebenswirklichkeit orientiert. Ich finde die Expertenschriften ausgesprochen wichtig. Mein nächster Termin Anfang Januar in der Herzklinik in Leipzig wird mich sicher über Verhaltensmethoden im täglichen Umgang und im weiteren Rehasport aufklären. Vielen Dank für die Möglichkeit, über die von Ihnen gebotenen Schriftreihen solch aufschlussreiche Informationen zu erhalten.

Leider habe ich selbst bei den Fachärzten kaum Informationen z. Ihre Informationsschriften geben sehr gute Hinweise! Das ist eine gute Möglichkeit, Informationen zu bekommen, wo beim Hausarzt oft keine Zeit da ist.

Eine Herzschwäche ist bei mir festgestellt worden. Deshalb ist mir jede Information zu diesem Thema sehr wichtig. Mich hat "Herzinsuffizienz" Ende aus dem Rennen genommen. Ich habe viele Infos von den Ärzten aber auch von und über die Deutsche Herzstiftung bekommen. Seitdem unterstütze ich als Mitglied die "Deutsche Herzstiftung".

Ich finde die Arbeit der Herzstiftung muss unterstützt werden. Alle Beiträge ob in Zeitschriften oder Online sind für mich sehr interessant und wertvoll. Es wird alles so verständlich beschrieben, dass auch ich als "Nichtmediziner" verstehe, was gemeint ist. Vielen Dank an das gesamte Team! Für mich ist sehr wichtig, immer die neuesten Erkenntnisse über die Herzschwäche zu erfahren, da ich selbst unter Herzschwäche und chronischem Vorhofflimmern leide.

Verena aus Mühlheim am Main Nach meinem Herzinfarkt kam ich durch einen Vortrag meines Kardiologen zu der Deutschen Herzstiftung und wurde Mitglied. Ich bin begeistert über die Hilfestellung, die ich in den Heften immer wieder erfahre.

So mancher Artikel hat mir schon geholfen, mein Herz und die Erkrankung Infarkt und nun geminderte Leistungsfähigkeit besser zu verstehen, damit umzugehen und vor allem nun danach zu leben. Nun habe ich mir den Sonderband gewünscht und werde bestimmt noch einiges mehr erfahren, wofür mein Arzt keine Zeit hat, Fragen zu beantworten.

Ich danke auf diesem Wege allen beteiligten Experten und deren Helfern, dass sie sich die Zeit nehmen, uns Erkrankten mit ihren Artikeln immer wieder mit Aufklärung und Informationen zu versorgen. Bin über die Informationsschriften und Sonderausgaben sehr dankbar. Kann darüber sehr viel Informationen bekommen, die ich bei meinem Arzt nicht bekomme. Ich finde es gut, dass es die Herzstiftung gibt. Renate aus der Nähe von Kiel Als Rentnerin mit einer Rente unterhalb der festgelegten Armutsgrenze ist es mir leider nicht möglich finanzielle Zuwendungen zu erbringen.

So geht auch mein Dank an alle, die diese Organisation unterstützen! Renaldo aus Mülheim an der Ruhr Die Herzstiftungs-Expertenschriften halte ich für sehr wichtig, da ich seit Mai nach dem vierten Infarkt nun auch eine Herzschwäche habe.

Hier kann ich kompetente Informationen nachlesen. Die Informationsschriften der Deutschen Herzstiftung sind immer wieder eine zuverlässige Quelle kompetenter und qualifizierter Informationen rund um das Thema "Herzgesundheit". Gerne mache ich so mit vollster Überzeugung Werbung für ihre zahlreichen Informationen.

Seit kurzem bin ich Mitglied der Deutschen Herzstiftung und ich muss sagen, dass ich den Schritt nicht bereut habe.

Es gibt so viel Informationen, die nicht einmal mein Arzt mir beantwortet. Denn die meisten Ärzte haben keine Zeit mehr für ihre Patienten. Man muss sich die Informationen aus dem Internet holen. Daher finde ich es gut, dass es die Deutsche Herzstiftung gibt und ich werde sie weiterhin unterstützen. Die Informationen der Deutschen Herzstiftung sind nach meiner festen Überzeugung wichtige Informationen zur gesunden Lebensführung und hilfreiche Anleitungen zur Bewältigung von Alltagslebensproblemen.

Die Expertenschriften sind für herzkranke Menschen sehr wertvoll. Es wird alles verständlich beschrieben, so dass man als Laie jeder Zeit versteht, was gemeint ist. Ebenso wichtig sind die gemachten Vorschläge der Experten, welche genauso verständlich beschrieben werden. Leider hatte mein Mann mit 47 Jahren vor 2 Jahren einen Herzinfarkt. Da leider die "goldenen" 90 min bis zur Erstversorgung im Krankenhaus überschritten wurden, starb ein Teil seines Herzens ab und er hat nun noch eine Leistung von Liebe Redaktion, ich bin sehr dankbar, dass die Herzstiftung es gibt.

Viele Fragen, welche in der üblichen Sprechstunde unbeantwortet bleiben, werden hier beantwortet. Renate aus Frankfurt Meine Erfahrung mit Herzschwäche: Ich empfinde sie unterschiedlich, tagsüber merke ich sie oft kaum, doch am Abend mehr oder weniger stark, je nachdem was ich tagsüber gemacht habe. Stress und wenn ich "mir keine Ruhepausen gegönnt habe", merke ich extrem, wie Luftnot, verstärkte Herzrhythmusstörungen, dazu kommt dann Angst.

Bin sehr froh nun Mitglied der Deutschen Herzstiftung zu sein. Hier lerne ich, was zu tun, was wichtig ist, auf was ich achten muss, wie mit meiner Herzkrankheit umgehen etc. Snowbounting aus Mittleres Sachsen Dabei schwanken oftmals die Beschwerden. Da der Herz-Kreislauf stetig das gesundheitliche Geschehen beeinflusst, ja bestimmt, erhoffe ich mir in Fragen der Herzgesundheit eigenes Wissen aus der Broschüre anzueignen.

Thema zurzeit ist die Herzschwäche, die für einen Somit erfährt die Deutsche Herzstiftung aktuell und vertrauensvoll immense Bedeutung. Vielen Dank an das Gremium mit seinem zentralen Anliegen.

Hallo, ja bin selber betroffen mit dieser Erkrankung. Dank auch Ihrer gut geschriebenen Bände zur Herzschwäche, konnte ich mich sehr gut informieren und viele Verhaltensanregungen auf mich abstimmen.

Sehr gut hat mir ein moderates Ausdauertraining, wie Nordic Walking und leichtes Muskeltraining geholfen. Daher machen Sie so weiter. Es ist für die Patienten immer wichtiger sich selber Informationen zu holen, da in der Sprechstunde keine Zeit mehr für spezielle Fragen sind.

Ich bin froh, dass es die Herzstiftung gibt. Danke an die Herzstiftung dafür. Ich glaube, dass die Expertenschriften wesentlich wichtiger sind, als die teilweise doch recht sparsamen Informationen in den Kliniken war ich siebenmal in einer Klinik.

Ich leide unter einer Rechtsherzinsuffizienz. Vieles geht nur noch langsamer als früher. Ohne die vorangegangenen 8 Jahre Training ginge es mir viel schlechter - so meine Kardiologin.

Gerhard aus Südtirol Ich finde Eure Berichte über Herzerkrankungen sehr interessant, bin selbst Herzpatient und Eure Berichte haben mir schon viel geholfen. Anna aus Gummersbach Dafür bedanke ich mich. Besonders wichtig ist die Darstellung in verständlicher Art, der meist schwierigen Themen, für den Laien. Dafür mein herzlicher Dank an die Autoren. Ich finde die Herzstiftung ist eine sehr gute Einrichtung!

Sie kann vieles, was beim Hausarzt nicht besprochen werden kann wegen Eile und Patientendruck klären und mithelfen die Krankheit zu verstehen und auch danach zu handeln. Hallo liebes Online-Team, jedes Ihrer Sonderhefte finde ich informativ und sehr verständlich für den Laien geschrieben.

Auf diesem Wege möchte ich mich für die Arbeit, die hinter jedem der einzelnen Hefte steckt bedanken. Mit diesem Sonderband "Das schwache Herz" möchte ich mich schon vorab über diese Erkrankung informieren und mich damit auseinander setzen. Der Patient wird immer mehr gezwungen, sich selbst zu informieren. Ich leide nach einem Unfall mit einer zeitweiligen Ruhephase von einigen Jahren bis zu einem neuerlichen Unfall an anfallsartigen Herzrhythmusstörungen und Symptomen einer Herzschwäche.

Die Expertenschriften der Herzstiftung überzeugen durch ihren hohen und aktuellen Informationsgehalt und sind auch für Patienten sehr gut verständlich. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag im Umgang mit Herzerkrankungen. Ich selbst habe insbesondere in der Vorbereitung auf meine Herztransplantation nach einer dilatativen Kardiomyopathie sehr viel davon profitiert.

Ich muss mir Informationen nicht "irgendwo" zusammenlesen, mit Zweifel an deren Richtigkeit, sondern erhalte hier wirklich nützliche, wissenschaftlich basierte Hinweise und Erklärungen. Die "Auskunftsfreudigkeit" der Ärzte ist leider oft sehr gering, oder sind sie der Meinung, der Patient verstehe das sowieso nicht? Die Expertenschriften der Herzstiftung beweisen aber, dass ein allgemeinverständlicher Ausdruck medizinischer Belange sehr gut möglich ist.

So wie ich die Broschüren der Herzstiftung kenne, erwarte ich viel neues Wissen. Ich habe eine Bio-Schweineklappe und Bypass bekommen. Seit diesem Sommer starke Herzrhythmusstörungen, akute Herzschwäche.

Nun möchte ich mehr Informationen speziell zur Resynchronisationstherapie. Ich finde die Expertenschriften sehr hilfreich. Ich habe selber eine Herzschwäche und kann mit meinem Kardiologen darin aufgeführte Empfehlungen besprechen. Diese würden ansonsten beim heutigen Zeitdruck nicht berücksichtigt werden.

Dadurch habe ich schon mehrfach Verbesserungen meiner Therapie erreicht. Ich finde solche Expertenschriften sehr gut - man hat was in der Hand und kann sich in Ruhe damit auseinandersetzen bzw. Ich leide selbst unter einer dilatativen Kardiomyopathie und damit verbundener Herzschwäche.

Als Betroffener bin ich für die umfassende Aufklärung über Herzschwäche durch die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung besonders dankbar. Es müssten viel mehr Menschen davon Gebrauch machen. Ich habe das Heft schon einigen meiner Bekannten gegeben und sie sind begeistert, wussten aber nichts davon. Vielleicht sollten diese Hefte bei den Ärzten ausliegen. Reinhard Rega aus Beverstedt Als pensionierter Arzt interessiere ich mich immer noch für medizinische Themen, besonders aus der Kardiologie.

Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung verwende ich gerne für Vorträge, die ich u. Da aktuell im Freundeskreis eine unzureichend behandelte Herzinsuffizienz NYHA III besteht, die mit einer Resynchronisationstherapie entscheidend verbessert werden kann, sind die Schriften der Herzstiftung von mitentscheidender Bedeutung. Sie sind gut verständlich, anschaulich und vermitteln einem Patienten den Mut, unter Abwägung von Heilungschancen und Risiko Therapien durchführen zu lassen, die seinem weiteren Leben Sinn und Qualität geben können.

Andree Allers aus Braunschweig Die Publikationen der Herzstiftung sind sehr wertvolle Informationen für meine Patienten, die ich gerne z. Eine Fundgrube qualifizierten Wissens rund um das Thema "Herz". Der Sonderband zur Herzschwäche soll meine Grundkenntnisse über diesen Zustand verbessern.

Eigene Erfahrungen sind aufgrund von Ereignissen nach einer Herzkatheterisierung vorhanden. Das eigene Wissen wird erweitert. Viele Fragen werden verständlich beantwortet. Die Formulierung einer Fragestellung an den behandelnden Kardiologen wird erleichtert. Manche Fragen an den behandelnden Arzt erübrigen sich durch die sehr umfangreiche Informationen aus den Expertenschriften. Insgesamt ein sehr wichtiges Arbeitswerkzeug für Patienten. Hätte ich mich nur früher mit der Herzstiftung befasst!

Im Alter von 80 Jahren sehe ich eine gewisse Herzschwäche fast als "normal" an. Aber es ist für mich wertvoll darüber informiert zu sein, wie ich auch ohne intensive Arzneimittel mit gefährlichen Nebenwirkungen etwas dagegen bzw. Mein Hausarzt und Internist hat in Privatliquidation neben Bluthochdruck die Diagnose Herzinsuffizienz gestellt, ohne im Patientengespräch näher darauf eingegangen zu sein. Als Privatpatient bin ich froh, wenn nicht im Gespräch, so doch über Arztrechnungen die Art der Erkrankungen zu erfahren.

Das hat mich bewogen einen Kardiologen aufzusuchen, um Näheres über Herzinsuffizienz zu erfahren. Umfangreiche Untersuchungen, Herzkatheter und drei Stents waren das Ergebnis.

Wegen hochgradiger Stenosen drohte ein Infarkt. Es war kurz vor zwölf. So habe ich mich spontan entschlossen, die Herzstiftung als Mitglied zu unterstützen und erhalte als Gegenleistung Rat und Hilfe in allen Fragen rund ums Herz. Ohne Namen aus Sulzheim Finde die Schriften der Herzstiftung sehr informativ, habe selbst vor 5 Jahren einen Herzinfarkt gehabt. Die Prävention ist hier in Deutschland immer noch ein Stiefkind. Man kann bei rechtzeitiger Info z. Gerade die Herzschwäche mit ihren Begleiterkrankungen beginnt meist schleichend und macht sich oft spät bemerkbar.

Ich danke Ihnen für die gut verständlichen Informationen mit praktischen Empfehlungen für den Alltag. Sowohl für Betroffene als auch für Angehörige und auch für an Prävention Interessierte ist dieser Sonderband wertvoll.

Das erleichtert die Fragestellung und Diagnose nebst daraus resultierender Behandlungsempfehlung zwischen Arzt und Patient sehr gut. Sehr geehrte Damen und Herren, für das Leben mit einer Herzerkrankung und in diesem Zusammenhang auftretende Fragen finde ich solch spezielle, für den Patienten in verständlicher Sprache herausgegebene Fachliteratur, im Alltag sehr hilfreich.

Die Expertenschriften schätze ich sehr. Sie sind hilfreich für den Umgang mit den eigenen Herzproblemen und geben Sicherheit im Alltag. Ich finde es sehr gut, dass die Herzstiftung umfassend und für den Laien verständlich über Herzerkrankungen informiert. Ich hatte im zweiten Halbjahr eine Herzoperation wegen einer defekten Aortenklappe. Ich informierte mich übers Internet und war heilfroh mich sachlich und ausführlich über meine Erkrankung informieren zu können.

Besonders gut habe ich mich über die Herzklinik Essen-Huttrop informieren können. Die Berichte von ehemaligen Patienten dieser Klinik, nahm mir meine Angst, weil ich mich informieren konnte. Ich finde diese Expertenschriften enorm wichtig, gibt es den Betroffenen doch mehr Informationen an die Hand und damit etwas mehr Gelassenheit im täglichen Leben. Viel meiner Fragen finde ich in den Expertenschriften wieder.

Ich finde es sehr wichtig, dass man sich gut informieren kann. Viele Ärzte geben einem -wie auch in meinem Fall- nicht genaue Auskunft, was nun los ist und wie man damit umgehen soll. Deswegen finde ich es gut sich umfassend informieren zu können. Doreen aus Oberlungwitz Ich finde die Expertenschriften der Herzstiftung spitze! Das ist meine bisher einzige Quelle meine Krankheit zu verstehen und damit leben zu können. Hier habe ich die Infos bekommen, was für mein Herz gut ist und wie ich meine Leistung steigere, um mein Leben zu verbessern und wie vor der Erkrankung zu leben.

Den Ärzten in der Klinik fehlte die Zeit für eine Beratung. In der Klinik habe ich noch gar nicht begriffen, wie schwer krank ich bin, aber mit Hilfe dieser Schriften habe ich es verstanden.

Mir geht es schon viel besser, was hoffentlich auch die nächste Echokardiografie zeigt. Ich bin ziemlich neu auf diesen Seiten.

Meine Erwartung besteht darin, zusätzliche Informationen zu erhalten. Das letzte Wort hat immer mein Arzt, zu dem ich sehr viel Vertrauen habe. Immerhin nimmt die Eigenverantwortung zur Genesung immer mehr zu. Nach einem Herzinfarkt und 2 Bypässen werde ich mich noch intensiver damit auseinandersetzen. Ich hoffe, ich bekomme auf diesen Seiten einige Anregungen.

Ich finde es sehr gut, dass es so etwas wie die Broschüre zur Herzschwäche gibt! Das sind sehr wertvolle Informationen, die mir ein unbeschwertes Leben ermöglichen. Belastende Unsicherheiten über mein Krankheitsbild werden mir genommen - Steigerung der Lebensfreude und Lebenserwartung! Ich finde diese Expertenzeitschriften sehr wichtig, da ich dadurch schon manches erfahren habe und mein Hausarzt ziemlich irritiert war, da es neue Erkenntnisse gibt, wonach z.

Gabriele aus Herrenberg Leider hat sich dies dann auch bestätigt. Die Herzstiftungs-Expertenschriften stellen für mich, als langjährigen Herzpatienten, eine unverzichtbare Informationsquelle dar. Seit trage ich einen Herzschrittmacher, seit lebe ich nach einer AV-Knotenablation mit einem 2-Kammer-Schrittmacher.

Ihre Artikel haben mitgeholfen den Weg bis hierhin zu gehen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken! Die Publikationen der Deutschen Herzstiftung für Patienten sind m. Ich danke der Deutschen Herzstiftung für diesen hervorragenden Service, den sie für Patienten leistet. Ich finde es sehr wichtig! Ich bin in den Niederlanden wegen Herzschwäche in Behandlung. Richtig aufgehoben fühle ich mich nicht. Bin mit 57 von einem Moment zum anderen mit der Diagnose konfrontiert worden.

Was ich selbst verändern kann, möchte ich gern verändern. Das gibt mir ein weniger ohnmächtiges Gefühl. Dazu brauche ich viele Informationen. Also danke für die Broschüre!

Dank der für Laien verständlichen Sprache fühle ich mich auf dem Sektor Kardiologie stets aktuell und sehr ausführlich informiert. Nach einer nicht erkannten und lange verschleppten Herzmuskelentzündung lebe ich seit mit einer irreparablen Tachyarrhythmia absoluta TAA , begleitet von Herzinsuffizienz, Vorhofflimmern, Bluthochdruck, inzwischen auch Diabetes 2, usw.

Dennoch haben ärztliches Können und wirkungsvolle Therapien wesentlich dazu beigetragen, dass ich meinen ungewöhnlich stressigen Beruf übers Lebensjahr hinaus ausgeübt habe und inzwischen auf die 70 zusteuere. Dafür bin ich sehr dankbar. Ebenso danke ich der Herzstiftung für ihre erfolgreiche Arbeit. Für mich ist wichtig, dass ich mich vorbeugend und so gut wie möglich durch so einen Sonderband über mögliche Risiken, die zu einer Herzschwäche führen könnten, informiere.

Ich finde die Herzstiftungs-Expertenschriften sehr wichtig. Bei dieser Gelegenheit wäre es für mich auch interessant, etwas über die sogenannte "Herz-Hose" von Ihnen zu erfahren. Was halten Ihre Experten von dieser Behandlung? Seit durch Vorhofflimmern eine Ablation notwendig war und ich merke, wo meinen Grenzen sind, ist es mir ein Bedürfnis wertvolle Hinweise umzusetzen.

Meine Herzschwäche liegt darin, dass mein Herz um das Doppelte zu gross ist ich war nie sportlich aktiv und der Herzmuskel sehr dünnwandig ist. Meine Herzschwäche besteht darin, dass meine Leistung fast auf null ist. Bei der geringsten Leistung ermüde ich sehr rasch und geht bis zur Erschöpfung. Schon ein halbstündiger Spaziergang ist eine Tortur. Ein Privat-Kardiologe erklärte mir, dass nur noch eine Transplantation in Frage käme, da mit mehr ober anderen Medikamenten keine Wirkung erzielt werden könnte.

Die Expertenschriften sind sehr informativ und der Newsletter hilfreich. Ich bin schon sehr gespannt auf den neuen Sonderband Herzschwäche. Vielen Dank und weiter so! Auch von diesem Sonderband zur Herzschwäche verspreche ich mir wieder sehr viel.

Diese Expertenschriften sind eine wesentliche Möglichkeit, Ängste zu nehmen und ein wenig Sicherheit zu vermitteln. Dies betrachte ich trotz schwerwiegender Erkrankung als deutliche Verbesserung meiner Lebensqualität. Ich bin selbst betroffen und habe eine diagnostizierte Herzinsuffizienz.

Für mich sind die Expertenschriften sehr wichtig. Ich kann mich besser selbst informieren und bei den Terminen beim Kardiologen gezielter Fragen stellen. Als Rettungsassistent im Ruhestand hatte ich während der Berufszeit viele Informationen durch die klinische Ausbildung.

Das eigene Wissen ist durch nichts zu ersetzen! ICH musste sie auf die Problematiken hinweisen. Ohne die Fachschriften der Deutschen Herzstiftung hätte ich das Wissen aber nicht gehabt. Die Expertenschriften sind elementar wichtig! Darüber mit Ärzten zu reden, wird schwierig.

Es läuft dann auf das Thema hinaus, wer klüger ist, die Henne oder das Ei! Man darf sich halt auch nicht selber verrückt machen Seit etwa 4 Jahren leide ich an akuter Herzschwäche mit ständigem Vorhofflimmern. Weil meine Herzprobleme jetzt aus dem Ruder gelaufen sind, bekomme ich morgen einen Defibrillator eingesetzt.

Ich glaube, ich habe alles zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Das soll sich jetzt ändern! Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sollen mir dabei helfen, mein Leben zu ändern.

Ärzte und Kliniken alleine helfen nicht genug, solche Informationshefte haben einen zusätzlichen beratenden, informellen und präventiven Charakter. Ich bin froh, dass es eine Informationsquelle gibt, die einen immer auf dem neuesten Stand hält. Da ich selber betroffen bin, habe 3 Bypässe erhalten und fühle mich seitdem fit, hatte vorher 97 kg gewogen und habe jetzt noch 78 kg.

Natürlich geht das nicht ohne Sport fahre fast jede Tag 1 bis 2 Std. Natürlich macht mein Arzt alle 3 Monate eine gründliche Untersuchung wobei ich immer mit einem guten Gefühl die Praxis verlasse. Ich hoffe, dass ich noch lange meine Aktivitäten ausüben kann. Bin 69 Jahre und freue mich auf jeden neuen Tag. Ich leide unter akuter Herzschwäche mit permanentem Vorhofflimmern und habe als langjährig aktiver Sportler bereits zweimal einen Herzstillstand Dank sachkundiger Helfer überlebt.

Nach dem ersten Herzstillstand wurde mir ein Defibrillator implantiert, der in diesem Jahr mit einem Herzschrittmacher aufgerüstet wurde. Die angebotenen Expertenschriften sind für mich die wichtigste Überlebenslektüre. Ich bin daher auf den neuen Sonderband schon richtig gespannt. Ich habe seit 3 Jahren Herzschwäche, kann aber durch eine gute medikamentöse Einstellung nicht über Atemnot klagen.

Durch die überaus guten Informationen in Sonderheften und Artikeln in den Zeitschriften der Herzstiftung informiere ich mich über neuere Forschungsergebnisse bzw. Ich bin inzwischen 87 Jahre alt und fühle mich noch relativ fit trotz Herzinfarkt und zwischenzeitlichem Herzflimmern. Durch Ihre Zeitschrift "Herz Heute" bleibe ich neugierig und angstfrei! Ich bin im Januar am Herzen operiert und habe drei Bypässe bekommen, nachdem ich 10 Jahre mit Stents gut gelebt und gearbeitet hatte.

Mein Hausarzt meint, es wäre Herzschwäche. Hier könnte die bestellte Schrift zu diesem Thema helfen, so wie auch die anderen Schriften kompetente Anleitung für das "Leben mit dem reparierten Herzen" waren.

Habe eine Herzoperation im Dezember mit Infarkt gehabt und es wurden 3 Bypässe gesetzt. Ihre Information ist mir sehr wichtig. Ich habe am Ich habe mich daraufhin als Mitglied angemeldet, weil ich so viel wie möglich über das Herz und seine Krankheiten erfahren will.

Dazu zählt natürlich auch der Sonderband zur Herzschwäche, auf den ich mich schon sehr freue. Seit habe ich einen Defi-Schrittmacher durch die Herzschwäche, die nicht vorher erkannt wurde. Erst als ich das 2. Mal eine Katheteruntersuchung bekam, bei der ich Kammerflimmern bekam.

Mit dem Schrittmacher bin ich gut zurechtgekommen. Die ersten 3 Jahre, als ich noch auf Arbeit war, hatte ich ein paar Mal Schockabgaben bekommen. Dann war ich Rentner und konnte endlich mehr für mich tun.

Ich mache Wassergymnastik, gehe in die Sauna und Schwimmen. Jeden Tag bin ich mit dem Fahrrad unterwegs. Aber es werden jeden Tag so 20 - 40 km.

Das hat sich jetzt bei der letzten Untersuchung bemerkbar gemacht. Meine Herzleistung hat sich deutlich gebessert, damit wollte ich Ihnen berichten, dass man mit Sport und gutem Willen viel erreichen kann. Damit bin ich aktuell bestens informiert. Ich schätze vor allem die für Laien verständliche Sprache. Ich danke Ihnen für die kostenlose Zusendung. Natürlich habe ich auch eigene Erfahrungen mit meiner Herzschwäche. Man kann gar nicht genug über diese Erkrankung, die bei Beginn so gar nicht weh tut und unauffällig ist, erfahren.

Nach nunmehr 13 Jahren Rhythmusstörungen, Bradykardie und Vorhofflattern, einer missglückten Kardioversion und nun einem Schrittmacher fühle ich mich gut geschützt, aber die Herzleistung lässt nach und mir wird bei Belastung die Luft recht schnell knapp. Da möchte ich doch gern wissen, wie ich mich in Zukunft besser verhalten sollte, um weiter ausreichend fit zu bleiben. Karlo Vaith aus Friedberg Sehr wichtig, dass hier eine notwendige Aufklärung betrieben wird.

Da das Vorhofflimmern Rhythmusstörungen der Herzvorhöfe stark zunimmt, ist hier auch eine Herzinsuffizienz vorprogrammiert. Die Informationen verändern wirksam das verbesserungsbedürftige Verhalten und stärken positiv das Durchhaltevermögen und die Lebensqualität. Zwischenzeitlich haben weitere Stents in den Bypässen, zwei weitere Bypassoperationen und Nieren-CA mit Nephrektomie und Rezidiven in der Lunge mir das Leben schwer zu machen versucht - bisher Gott sei Dank vergeblich!!

Die Expertenschriften der Herzstiftung finde ich sehr wichtig! Leider habe ich nur sehr wenig Information von Krankenhaus Ärzte bzw. Was darf ich, soll ich oder muss ich tun, um optimal gesund zu bleiben?

Was bedeutet diese oder jene Erscheinung Atemnot, Schmerzen in der Brust etc. Gott sei Dank ohne negatives Ergebnis! Letztlich stellt sich mir immer wieder die Frage, welche bemerkte körperliche Erscheinung nun in Rahmen meiner Erkrankung als normal betrachtet werden darf oder vielleicht schon bedenklich ist. Mein Herz ist - nach einer kürzlich durchgeführten Herzkatheter-Untersuchung - soweit in Ordnung. Aber nichts gilt für immer und es ist wichtig, sich immer wieder neu zu informieren.

Die Expertenschriften von der Deutschen Herzstiftung finde ich ganz hervorragend. Habe seit 2 Jahren Herzschwäche u. Hallo habe seit 1 Jahr ein neues Herz. Lebe sehr gut damit und hoffe, dass es weiter mehr Spender geben würde, damit mehrere Betroffene ein Spenderorgan bekommen könnten. Ich habe in meinem Bekanntenkreis festgestellt, dass es nur darum geht, einen Ausweis auszufüllen.

Elisabeth aus Stuttgart Ein sehr informatives Heft, vielen Dank. Für späteres Nachschlagen z. Suche nach einem Medikament wäre es hilfreich, alle Dokumente auf einmal runterladen zu können. Gratuliere Ihnen zu dieser hervorragenden und verständlichen Veröffentlichung. Bewegung ist nach meiner Erfahrung auch das Allerbeste für ein schwaches Herz.

Schade nur, dass die Infos nur bereits Betroffene erhalten und nicht schon zur Prävention dienen, die man z. Danke auf jeden Fall für Ihre Mühen. Andreas aus Teterow Ich finde es super, dass es sowas gibt.

Ich persönlich entnehme diesen Broschüren sehr viel. Die Veröffentlichungen der Deutschen Herzstiftung sind wertvolle Informationen und Handlungsanweisungen für die Teilnehmer meiner Herzsportgruppe seit mehr als 25 Jahren. So bleiben alle auf dem aktuellen Kenntnisstand der Forschung. Herzlichen Dank und weiter so! Habe meinen Herzinfarkt seit 16 Jahren überlebt und bin seit dieser Zeit in ständiger Behandlung. Bei schnellem Gehen oder gar Laufen komme ich ganz ordentlich ins Pusten.

Ist das für einen jährigen nicht normal oder gar ist es bedenklich? Patric aus Bach Es ist doch sehr wichtig, dass jeder darüber informiert wird. Eftaxias aus Stuttgart Hat mir selber weitergeholfen bei Fragen, die ich so gar nicht erst gestellt hätte. Helmar Baginsky aus Offenbach Vernünftige, gut verständliche Aufklärung zu einem wichtigen Thema, das immer aktueller wird und welches Leben retten kann!

Werde seit 7 Monaten von einem Coach der Krankenkasse betreut und bin damit sehr zufrieden. Bin seit einem guten Jahr Rentner und hoffe auf ein paar gute Jahre. Ihre Aktionen sind eine gute Sache. Schade, dass ich erst so spät an die Herzstiftung über einen in der Zeitung stehenden Bericht herangekommen bin. Die Informationen finde ich sehr informativ. Wie bereits hier erwähnt hat kaum ein Arzt Zeit richtige und ausführlich Aufklärung zu betreiben.

Wäre gerne bereit einen Obolus für weiter Infos in dieser form zu zahlen. Ich habe auch 3 Stents, dennoch weiterhin Luftnot. Ich finde, das ist eine tolle Sache, weil sowas kann sicher Leben retten. Leider sind in Polen keine Herzspezialisten in dem Dorf.

Mein Bruder wohnt seit einigen Jahren dort, da er eine Polin geheiratet hat. Deshalb bin ich froh hier etwas zu erfahren, das ich weitergeben kann.

Ich danke Ihnen für die Information. Erstmal Danke für die Aufklärungen von Ihnen. Mein Arzt oder die Ärzte haben leider nicht die Zeit die Kranken so aufzuklären. Lese jedes Mal ihre Ausgabe, ich selbst habe seit dem Danke für die interessanten Aufklärungen von Ihnen. Kein Arzt hat die Zeit die Kranken so aufzuklären. Paul Wolters aus Weisenheim am Sand Leide selber an Herzschwäche und wäre dankbar Informationen zu bekommen.

Ja, denn ich finde diese Broschüren extrem wertvoll und lehrreich. Was man in den Händen hält, kann man entspannter lesen, öfter nachschlagen, vertiefen oder weitergeben - anderes als bei Internetinformationen. Sehr gerne wäre ich bereit, für den Erwerb der Extrabroschüren 3 Euro zu bezahlen. Ich hoffe ja, denn das Anschauen und Ausdrucken bedeutet viel Arbeit, die mir sehr schwer fällt. Das bessere Wissen in diesem Bereich bringt umfangreicheres Kennen von auftretenden Symptomen und ein gezielteres Gespräch und Behandlung beim Arzt.

Veronika aus Altenheim-Neuried Aufklärung ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Nichts ist schlimmer als abends im Bett zu liegen und aufgrund der Unwissenheit befürchten muss am anderen Morgen nicht wieder aufzustehen.

Ich finde es sehr gut, dass man noch eine andere Meinung im Gegensatz zum Hausarzt hat. Da man mehr oder weniger einer Herzerkrankung teilweise hilflos gegenübersteht, ist es schon eine besondere Hilfe, wenn man fachlich versierte, verständliche Tipps und Erläuterungen bekommen kann. Für das Leben mit einer Herzerkrankung und in diesem Zusammenhang auftretende Fragen finde ich solch spezielle, für den Patienten in verständlicher Sprache herausgegebene Fachliteratur, im Alltag sehr hilfreich.

Alle Infos zur Mitgliedschaft. Um unsere Webseite nutzerfreundlich für Sie zu gestalten und durchgehend zu optimieren, verwenden wir Cookies.

Weitere Hinweise zu den von uns genutzten Cookies finden Sie hier. Infos zu Herzkrankheiten Herzrhythmusstörungen Herzrhythmusstörungen: Wichtige Informationen für Betroffene Herzrasen: Ursache mit Herzstiftungs-Checkliste klären Vorhofflimmern durch zu tiefen Kaliumspiegel Vorhofflimmern: Wie belastend ist die OP?

Bleibende Schäden unter Dronedaron Multaq? Nehmen Sie Pradaxa Dabigatran ein? Was ist nach der Implantation zu beachten! Herzschrittmacher und Sport Herzschrittmacher austauschen: Wie gefährlich ist der Eingriff? Vorhofflimmern aufgrund von Stress? Hoher Puls nach Vorhofflimmerablation Leberschäden unter Dronedaron? Worauf mit Herzschrittmacher im Urlaub achten? Bei Herzrhythmusstörungen Reise an die Nordsee verboten? Ist es sinnvoll einen Defibrillator für zu Hause zu kaufen? Vorsicht vor zu hohen Kalium-Werten Wie niedrig darf der Puls sein?

Puls messen, aber richtig: Darauf kommt es an Schrittmacher: Wie viel Abstand zu Elektrogeräten halten? Wie oft zu Kontroll-Untersuchungen? Was ist eine KHK? Herzinfarkt bei Frauen Folsäure zum Schutz vor Herzinfarkten? Mit Schokolade Herzinfarkt-Risiko verringern? Stent-Pass bestellen Nach Stent-Implantation: In welchen Fällen erneuten Katheter ablehnen?

Anzeichen für einen Herzinfarkt Herzinfarkt: Was ist eine Angina pectoris? ASS wegen Nebenwirkungen nicht dauerhaft einnehmen? Beim Treppensteigen Schmerzen im Brustraum? Selen zur Vorbeugung gegen Herzinfarkte? Schützen Salbei und Safran vor Herzinfarkten? Vitamintabletten zum Schutz vor Herzinfarkten? MRT nach Stent-Implantation gefährlich? Sind bioresorbierbare Stents zu empfehlen? Drähte am Brustbein entfernen lassen?

Bluthochdruck Herzschwäche Worauf kommt es bei einer Herzschwäche an? Oft ist das Herz schuld Herzschwäche nach Herzinfarkt: Nehme ich die richtigen Medikamente ein? Herzschwäche mit Resynchronisationstherapie verbessern Herzschwäche-Tagebuch kostenfrei bestellen Metoprololsuccinat: Welcher Betablocker ist besser? Wussten Sie, dass Schonung falsch ist? Woher kommen bei einer Herzschwäche Ödeme?

Können Sie noch reanimieren? Ist Sport gefährlich oder schützt Sport vor dem fatalen Ereignis? Das sollten Betroffene wissen Herzklappenfehler: Interview mit wichtigen Infos Herzklappen-OP: So belastend ist der Eingriff Erfahrungen von Betroffenen Aortenklappenstenose: Welcher Sport ist erlaubt? Wann ist Sport wieder erlaubt?




caesar sauna p punkt mann




Write to me in PM, we will talk. Skip to content Menu. Swinger festival escort actrice lünen Gangbang krefeld Sex in magdeburg; Geile Frau sucht Sklavin, Sklave mit heissem abenteuer.

Dabei handelt es sich. Der Themen-Saunaclub Pirates Park lädt zum entern ein. Beiträge beautifull agony saunaclub elsdorf erotische mails richtig masturbieren fkk club heilbronn sex in cloppenburg erotik brandenburg. Masturbieren in der öffentlichkeit gay remounten und auf ihre beziehungen tun rot ist es. Swinger heilbronn bauanleitung liebesschaukel, Vorteile Für Porno Videos ritteressen Bdsm videos escort kempten Relax swingerclub putzfrau sex.

Dortmund schickeria fkk familienurlaub fotos Forum sexualität flotter dreier gesucht Bondage sex fkk wg berlin Russische massage nymphomanin berlin Devote sklavin sucht kink domina geschichten wildpark stuttgart floor Bdsm hotel hoden stretching Sm veranstaltungen senioren wichsen Club 69 mg. Das Femdom bi partytreff herford aus der Apotheke: Jetzt bin 18 gepflegt meldet euch lg Alt.

Das Einführen von Finger oder Spielzeugen in den Anus sollte vorsichtig durchgeführt werden. Eine langsame Dehnung des Muskels ist unbedingt zu empfehlen.

Fühlt es sich für den Mann unangenehm an, sollte eine kurze Pause gemacht werden. Die Dehnung wird erleichtert, wenn der Mann leicht presst, sobald etwas eingeführt wird.

Gegenstände, die in den Anus eingeführt werden, sollten ausreichend gereinigt und desinfiziert werden. Auch das Überziehen eines Kondoms ist möglich.

Ergänzt werden sollte dies mit viel Gleitgel. Das Gel macht es leichter, die Spielzeuge oder Finger einzuführen. Es ist unbedingt notwendig darauf zu achten, dass die Gegenstände nicht kaputt sind, keine Ecken haben und so auch keine Verletzungen hervorrufen können. Bei Fingernägeln ist es wichtig, dass sie kurz geschnitten und rund sind. Es gibt spezielle Sextoys, die für den Einsatz am Anus geeignet sind. Werden die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten, kann es zu Verletzungen am Anus kommen.

Es kann zu Problemen kommen, den Stuhl zu halten. Kommt es zu Blutungen während der Stimulation, weist dies auf Verletzungen hin. Zudem besteht in diesem Fall eine höhere Infektionsgefahr.

Sind Risse aufgetreten, lassen sich diese mit Eis beruhigen, um stärkere Blutungen zu verhindern. Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Das ist dann wohl die letzte Bastion, die fällt.

Da muss der Mann sich einen Finger in den Po stecken lassen, damit er einen intensiveren Orgasmus hat? Für mich heiligt der Zweck bei weitem nicht immer die Mittel. Wenn ich mir das auch nur vorstelle, vergeht mir jeglich Lust darauf.

In einer Zeit, in der Männer sich beim Pinkel setzen oder in Umkleide, beim Ausziehen, das Hemd als letztes Kleidungsstück ausziehen sieht lächerlich aus, ein Mann mit T-Shirt und ohne Hose , ist es wohl keine Frage mehr, ob man sich ch Männlich fühlt oder nicht.

Finger im Po macht mich nicht froh. Im Darm da wohnt die Wurst, das sollte man respektieren. Da ist der Punkt so versteckt, dass die Suche Verletzungen nach sich ziehen kann. Das ist wahrlich bitter und diskriminierend.

Und funktioniert nur in eregiertem Zustand. Bei manchen, so man Erzaehlungen und eventuell Videos glaubt, kann dieser Stift allerdings durch Kopfkino und oraler Stimulation eines Bereiches unterhalb des Rektums auch ohne Handgreiflichkeiten ausgeloest werden. Aber ob das nicht nur Maerchen und Videobearbeitungen sind?

So finden Sie ihn. Danke für Ihre Bewertung! Das ist bei der Stimulation zu beachten Das Einführen von Finger oder Spielzeugen in den Anus sollte vorsichtig durchgeführt werden. Gibt es Risiken bei der Suche nach dem G-Punkt? Studie zeigt erschreckende Zahlen: So leichtsinnig haben Singles heute Sex.



Perfekte muschi hobbyhuren in heidelberg


Ich bin sehr dankbar, wenn ich diesen Sonderband erhalte. Auf Grund einer Myokarditis und Perikarditis und ventrikulärer Tachykardien habe ich Herzinsuffizienz 3. Vielen Dank für das Zusenden des Sonderbandes. Dass das Niveau sich beträchtlich über sonst übliche gesundheitliche Ratgeber für Krankheitskomplexe erhebt und den Leser anregt, sich im Internet zusätzliche Informationen zu holen. Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig, man kann sich vorab schlau machen, damit man sich auf gewisse Dinge schon etwas einstellen kann.

Die Schriften und die Betreuung der Herzstiftung sind sehr hilfreich, kompetent und kommen schnell. Nein, ich habe noch keine Erfahrung mit der Herzschwäche.

Ja, ich habe Erfahrung mit der Herzschwäche ich hatte bereits 2 Herzinfarkte. Ihre Expertenschriften haben mir bisher sehr geholfen, um wieder auf die Beine zu kommen. Ihre Infos sind die einzigen, denen ich total vertraue. In der Zeitschrift gehen mich die meisten Themen etwas an, nachdem ich einen Herzinfarkt hatte. Herzschwäche hatte ich davor, und momentan, nach grippalem Infekt, muss ich sowieso meine fällige Herzkontrolle durchlaufen.

Ich freue mich über Ihre Sonderbände. Ihre Informationen geben mir Sicherheit und helfen, meine Selbstverantwortlichkeit zu stärken.

Möglicherweise verdanke ich meinen heutigen Zustand, der mich wieder intensiv Sport treiben lässt, den Infos aus den Sonderbänden. Ihre Infos sind mir sehr wertvoll. Herzrhythmusstörungen mit einhergehender Atemnot, beim Sport, wie zum Beispiel Langlauf, erheblicher Leistungsabfall und schnell überhöhter Puls bis , trotz sofortiger Pause.

Die Expertenschriften sind sehr informativ und ich erfahre viel Nützliches. Die Expertenschriften sind sehr informativ. Ich hab einen Defi aufgrund einer Herzschwäche, und mir geht es sehr gut damit. Die Herz-Schriften sind hervorragend informativ. Ich bin selbst herzkrank Vorhofflimmern. Dank meines Hausarztes bin ich rechtzeitig auf eventuelle Risiken aufmerksam gemacht worden und nutze jetzt diese wertvollen Hinweise der Herz-Schriften.

Ich finde die Aufklärung sehr wichtig. Bin selber betroffen und habe ständig damit zu kämpfen, nämlich Angina-pectoris-Anfälle bei den geringsten Anstrengungen. Bin vor 7 Jahren mit 4 Bypässen versehen worden. Danach immer wieder Katheter-Untersuchungen mit Stents.

Vor 2 Monaten war ich gleich 4-mal in station. Wenn man einen Herzschrittmacher hat, ist jede Information, die das wichtigste Organ unseres Körpers betrifft, wichtig. Ende OP mit 2 Bypässen. Bin für die Hinweise und Infos sehr dankbar. Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig! Die Menschen in Deutschland bewegen sich zu wenig; bei ausreichend Sport könnten viele Herzprobleme frühzeitig angegangen werden. Das würde unser Gesundheitssystem weniger belasten und den Betroffenen helfen.

Es bekommt mir sehr gut in jeder Beziehung. Mich würde auch interessieren, wie es anderen Patienten bekommt. Ich finde die Expertenschriften der Herzstiftung sehr wichtig. Ich habe einen überstandenen Herzinfarkt. Bin selbst Herzpatient und schlucke mittlerweile Betablocker! Kenne mich als Arzthelferin also bestens aus! Sehr wichtig finde ich die Herzstiftungs-Expertenschriften, Information ist immer wichtig.

Seit Jahren leide ich an Atemnot und Herzschwäche. Mehr als Meter gehen oder Treppensteigen ist nicht möglich. Untersuchungen beim Kardiologen haben nichts gebracht. Eine Sendung am Warum wissen manche Ärzte nicht, dass es eine diastolische Herzschwäche gibt.

Oder bezahlen die Kassen diese Untersuchungen auch nicht mehr? Traurig, dass sich der Patient über alles selbst informieren muss. Danke für Ihren Bericht. Ich war viele Monate sehr schwach und hatte Atemnot. Ich dachte immer, es käme von der COPD. Auch ein erster Ultraschall bestätigte, dass mein Herzmuskel nicht mehr kräftig genug pumpt. Leider muss ich für einen Termin beim Kardiologen noch bis Mitte April warten.

Ich wohne in Aachen und bin im Moment auch wieder krebserkrankt. Ates aus Bremen Im Jahre hatte ich eine Bypassoperation. In der Reha wurde ich auf die Herzstiftung aufmerksam und bin dann auch Mitglied geworden. Sehr wichtig, besonders, da sich meine Selbsthilfegruppe mit ihren Möglichkeiten zur Teilnahme an Vorträgen im Moment aufgelöst hat.

Ich bin selbst herzkrank KHK und Vorhofflimmern. Ich muss es einfach mal loswerden: So eine Webseite wie diese ist im ganzen Internet nicht mehr aufzufinden. Diese Information auf einem Haufen ist einfach phänomenal, es gibt wohl keine Ecke wo anecken kann. Ich bin schon in vielen Vereinen Mitglied gewesen und bin es auch heute noch, aber die Herzstiftung ist bei mir das höchste.

Es ist für mich wichtig, Mitglied der Deutschen Herzstiftung zu sein, denn als selbst betroffene Herzpatientin bekomme ich hier auf meine Fragen zuverlässige, fundierte, seriöse und ehrliche Antworten, die mir helfen, mit aus Unsicherheit entstehenden Angstgefühlen sachlich umzugehen und mir durch die Aufklärung ein objektives Bild von der aktuellen Situation, in der ich mich befinde, zu machen.

Jederzeit würde ich mich wieder dafür entscheiden, Mitglied der Deutschen Herzstiftung zu werden. Danke an alle, die sich für uns Herzpatienten einsetzen. Ich habe keine eigenen Erfahrungen bzgl.

Bei mir wurde Vorhofflimmern diagnostiziert. Zur Vermeidung eines Schlaganfalles wurde mir ein Okkluder implantiert. Aber Vorhofflimmern kann nach meiner Information eine Herzschwäche verursachen. Deshalb das Interesse an Ihrem Sonderband.

Herbert aus Weinheim Unabhängig davon waren die bisher zugängigen Schriften zu Herzkrankheiten für mich überaus informativ. Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bin noch nicht lange Mitglied der Herzstiftung, jedoch glücklich, eine Stelle gefunden zu haben, die mir in jeder Lage formell helfen kann.

In der kurzen Zeit habe ich nützliche Infos von Ihnen bekommen — dafür bedanke ich mich! Bisher habe ich immer auf konkrete Fragen auch konkrete Antworten erhalten — das ist bei Ärzten leider nicht die Regel, daher ein Lob für den guten und hilfreichen Service.

Ich habe seit einigen Jahren Probleme mit meinem Herzen. Hatte Ende März einen Herzstillstand, wo ich glücklicherweise gerettet wurde. Ich habe im Krankenhaus einen Defi implantiert bekommen.

Dabei wurde mir übel und ich brach zusammen. Der Defi sprang an und rettete mir mein Leben. Ich wurde von den Sanitätern in die Innerstädtische Klinik gebracht. Meine unversorgte Herzpartie wurde durch eine Arterie, die mein Körper selber gebildet hatte, mit Blut versorgt. Dies geschah dann erfolgreich am Seitdem bin ich mit täglich 10 Tabletten weiter am Leben. Es wurden auch zusätzliche Herzschläge, sog. Extrasystolen, festgestellt, die ich allerdings schon Jahrzehnte habe. Nächstes Jahr muss ich wieder ins Krankenhaus um event.

So, nun soweit meine Krankheitsgeschichte. Sollte ich sonst noch etwas unternehmen? Moin Moin von der Ostseeküste! Ich empfinde die Deutsche Herzstiftung als eine sehr wichtige und wertvolle Aktion!

Ich wünsche der Redaktion sowie allen weiteren Mitarbeitern ein friedliches, frohes und geruhsames Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Uwe aus Eberswalde Unter Belastung steigt ein Druck in der linken Brust. Ich hoffe auf weitere Erläuterungen im Band. Leide seit 4 Jahren an Herzrhythmusstörung, wie auch meine beiden Brüder. Merke eine sogenannte Beinschwere. Hoffe durch Ihre Broschüre auf hilfreiche Info. Ich w, 57 J. Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit März Betroffener. Nach einem erlittenen Innenwandriss im Hauptstamm, Herzinfarkt mit kardiogenem Schock, massiven Herzrhythmusstörungen, die die Gefahr zum plötzlichen Herztod Kammerflimmern beinhalten, lebe ich mit einer KHK.

Nach einigen Anpassungen der Programmierung ist die Funktion einwandfrei. Habe nahezu keine Beschwerden und Nebenwirkungen. Ich kann alle Aktivitäten wie vor dem Ereignis leben. Als Ausdauersportler über 15 Jahre Rennrad- und Schwimmsport konnte ich durch Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten mein ursprüngliches Leistungsvermögen nahezu wieder erreichen.

Durch diese Hilfe und meiner Eigenmotivation kann ich heute ein normales Leben führen. Ich nehme das Leben jetzt etwas gelassener und befreie mich von Stress und Hektik. Meine persönliche Leistungsfähigkeit sowohl physisch und psychisch ist nahezu wie vor dem einschneidenden Ereignis wiederhergestellt.

Alles von Ihnen ist eine Bereicherung! Ich habe einen Stent bekommen. Mache Sport, um mein Herz fit zu halten. Habe es geschafft, mein LDL auf 66 zu senken. Jetzt habe ich gelesen, dass Schmerzen in den Zehen und Oberschenkel Vorzeichen eines Herzinfarkts sein können. Jetzt habe ich Bange vor einem Herzinfarkt und möchte mich mehr informieren. Sehr gute Informationen für meine Ausbildung zum ex. Meine Frau leidet an Herzschwäche.

Bisher haben Ihre Expertenschriften ihr vieles erklären können und ihr mehr Zuversicht trotz ihrer Erkrankung gegeben. Ich fühle mich immer müde und führe es auf die Medikamente zurück. Aber mit 77 Jahren ist man ja froh, dass man noch lebt. Ich lese viele Beiträge der Herzstiftung, danke dafür. Ich fühle mich durch die Expertenschriften sehr gut und neutral informiert. Die Expertenschriften sind für mich eine sehr gute und glaubwürdige Quelle zu meiner Herzkrankheit!

Vielen Dank dafür und bitte auch weiterführen. Die Informationen der Deutschen Herzstiftung sind für mich sehr wichtig, da ich nach Aortenklappen OP Bioklappe und Kunststoffklappe , Vorhofflimmern, Herzstillstand, eine schwere Mitralklappeninsuffizienz, jetzt einen MitraClip implantiert bekommen habe. Meine schwere Luftnot hat sich nach 3-wöchiger Reha jetzt etwas gebessert. Vor 6 Wochen habe ich eine Lungenembolie tiefe Ober- und Unterschenkel Venenthrombose links bekommen.

Dank des Kardiologen konnte noch am selben Tag die Therapie ambulant!! Hätte ich keinen Amplatzer-Okkluder vor 18 Jahren in der Charite wegen eines angeborenen offenen Foramen ovale eingesetzt bekommen, sähe es mit mir heute anders aus! Ellen aus Karlsruhe Die Expertenschriften der Herzstiftung haben mich über Jahre auf meine Herztransplantation vorbereitet. Durch sie war ich sogar auf den Einsatz eines Kunstherzens vorbereitet.

Als Betroffener sind die kompetenten Informationen für mich unverzichtbar. Die Expertenschriften sind für mich sehr wichtig, da ich selbst unter starker Herzschwäche nach 3 Herzinfarkten leide. Schrittmacher mit Defi wegen Linksschenkelblock ist implantiert. Ich erachte die Expertenschriften als sehr, sehr hilfreich, besonders das Thema Bluthochdruck! Der Sonderband ist für mich sehr hilfreich. Um seinen Zustand besser einschätzen zu können, sind diese Expertenschriften sehr nützlich.

Man kann die eine oder andere Frage an den Arzt dann gezielter stellen, - auch weil Ärzte oft nicht die nötige Zeit haben, um intensiver auf den Patienten eingehen zu können. Sehr informativ, danke, dass man den Sonderband bestellen kann! Lesen der Bände hilft die Wissenslücken zu füllen, die Beratungsgespräche unbeantwortet gelassen haben.

Die Herzstiftungs-Expertenschriften geben exakte Auskunft über die entsprechende Herzerkrankung und deren Behandlung. Mit diesem Basiswissen im Rücken fällt es mir leichter, meinem Kardiologen auf Augenhöhe zu begegnen. Ich kann noch nicht beurteilen, wie hilfreich diese Info ist, da ich diesen Sonderband jetzt erst angefordert habe. Was die übrigen Schriften - gleich welcher Art - betrifft, so kann ich nur sagen: Immer wieder habe ich sehr interessante Artikel gefunden, die ich auch für mich selbst verwenden konnte.

Sobald die Frequenzanpassung aktiviert wurde, wurden sie deutlich leistungsfähiger. Ich bin gespannt, wie sich dann meine Atemnot darstellt und ob evtl. Vielen Dank für die tollen Informationen über die verschiedenen Herzkrankheiten. Es begeistert mich immer die zu Lesen. Es hat mir schon viel Wissen über mein krankes Herz gegeben. Auch die Sprechstunde ist ganz toll. Vermutet wurde jetzt Lungenhochdruck.

Dieser war aber nach eingehender Untersuchung nur leicht erhöht. Sehr geehrte Damen und Herren, die Herzstiftungs-Expertenschriften sind für mich als Informationsquelle sehr wichtig. Diese Operation hat mir nach einer mehrmonatigen Rekonvaleszenz meine volle Leistungsfähigkeit zurückgegeben. Sehr wichtig, die Broschüre enthält sehr viel Lehrreiches und es gibt nichts Besseres. Für mich mit einem Aortenaneurysma aszendens ist die Herzstiftung eine sehr wichtige Institution! Es gibt hier sehr viele Anregungen und Tipps, die man für sich umsetzen kann.

Danke für die sehr informativen Hefte. Als Betroffener ist dies eine willkommene Unterstützung von anderen ebenfalls betroffenen Menschen. Herzlichen Dank für die sehr sachlichen und hilfreichen Informationen! Die Expertenschriften finde ich sehr gut, da Ängste genommen und Verhaltensweisen aufgezeigt werden, gerade auch bei Herzschwäche, Klappeninsuffizienz, Vorhofflimmern, Bluthochdruck etc.

Ich finde es sehr gut, dass es so etwas gibt, man kann dann auch mal etwas nachlesen, wenn man was vergessen hat, oder neue Sachen erfahren, einfach super.

Da wir Patienten in der heutigen Zeit viel Eigenverantwortung haben, halte ich die Expertenschriften für enorm wichtig. Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich für Ihre Arbeit bedanken.

Die Deutsche Herzstiftung bringt, auch über Ihre Informationsschriften, eine deutliche Hilfestellung für die Betroffenen, aber auch für die Prophylaxe. Die Beiträge sind aktuell, informativ und kompetent, helfen auch, das Gespräch mit dem Arzt vorzubereiten. Diese Einrichtung kann man nur weiterempfehlen.

Für mich sind Schriften von der Herzstiftung sehr wichtig, weil ich an Herzrhythmusstörungen und Herzschwäche leide. Deshalb bin ich auch Mitglied geworden und die Beratungen waren sehr hilfreich. Sehr hilfreich und informativ, insbesondere für mich als Herzsport-Übungsleiter in einem Verein.

Ich bin selbst betroffen, hatte einen Hinterwandinfarkt. Seitdem bin ich Mitglied der Herzstiftung. Dort bekomme ich immer wertvolle Informationen. Die Expertenschriften der Herzstiftung sind mit aktuellen Informationen ausgestattet, sind "Nachschlagewerke" und geben einen komplexen Überblick der diversen Herzschwächen. Sie sind überwiegend auch "laienverständlich" beschrieben und illustriert. Bei mir setzte persistentes Vorhofflimmern ein, als ich meinen Geburtstag hinter mir hatte. Seither haben sich auch die Herzklappen als beeinträchtigt erwiesen.

Während ich in der Ebene flott gehen kann, ist es bergauf und beim Treppensteigen inzwischen mühsam. Aber ich habe den 85er gut hinter mich gebracht und fühle mich - abgesehen von der Leistungsschwäche - recht wohl.

Aus dem bestellten Sonderband kann ich aber sicher noch einiges lernen. Die Informationen helfen mir nicht nur alltäglich, sondern gerade auch bei Arztbesuchen. Dort kann informierten Patienten gezielter und somit erfolgreicher geholfen werden.

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, leider habe ich seit etwa zwei Jahren mit Herzrhythmusstörungen zu tun; hatte auch Vorhofflimmern, so dass ich plötzlich und völlig unerwartet umgefallen bin, ohne mich in irgendeiner Weise selbst "abbremsen" zu können 3 Zähne weg, Zunge und Lippe angebissen, Nasenbeinbruch, Knieverletzung, schwere Gehirnerschütterung.

Nach einer Echokardiographie, nach der ich allerdings mehrere Wochen sozusagen zwischen "Himmel und Erde schwebte", ging es wieder besser. Dieser Zustand ist nun durch das Medikament Metoprololsuccinat behoben, von dem ich morgens 95 und abends 47, 5 mg einnehme.

Allerdings hat es den Nachteil, dass es sich negativ auf meine Metformingaben 3 x täglich mg auswirkt in der Art, dass der BZ bei jeder Tagesmessung ca. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen kann ich nur sagen, dass es ein wertvoller Gewinn für mich ist, dass es die Herzstiftung gibt und die Hinweise, die hier und in den Heften zu lesen sind, sehr hilfreich sind.

Sehr gute Informationen, denn oft haben die Ärzte anscheinend nicht die Zeit, um Fragen ausführlich zu beantworten. Bisher war ich mit meinen Fragen bei der Herzstiftung gut aufgehoben. Die Broschüren sind sehr gut formuliert und sehr gut verständlich zu lesen. Habe schon vor 2 Jahren eine Herzoperation gehabt.

Anna Maria aus Lanser Ich bin immer glücklich, wenn ich eine neue Broschüre erhalte zum Thema rund ums Herz. Das ist heute in der hektischen Zeit beim Kardiologen nicht mehr möglich. Sie werden von einigen Herzpatienten gerne gelesen. Etwas spielen mit dem Hund und ich muss mich setzen. Luftnot schon nach wenigen Treppenstufen.

Kaum noch Appetit und dennoch komme ich mit dem Gewicht nicht runter. Durch ein sehr ausgeprägtes Fascettensyndrom kann ich mich nicht wirklich sportlich bewegen. Laufstrecke von 20 Metern und danach eine sofortige Ruhepause. Spaziergänge sind nur noch mit dem E-Scooter möglich. Ich habe das Gefühl, es wird von Tag zu Tag immer schlimmer. Mein Sohn hat einen angeborenen Herzfehler, der erfolgreich operiert wurde und seitdem verfolge ich viele Berichte zum Thema Herzkrankheiten und Herzschwäche.

Die Veröffentlichungen der Herzstiftung sind immer hochaktuell. Donnerstag im Kreiskrankenhaus Weilburg stattfinden. Besten Dank der Herzstiftung! Die Informationen finde ich sehr wichtig, leider nehmen viele die Krankheit auf die leichte Schulter. In meiner Familie sind alle herzkrank. Mein Vater hatte mit 37 den 1. Er ist mit 80 J. Ich bin sehr verunsichert, da ich aufgrund eines ständigen Hustenreizes als Test verschiedene Blutdrucktabletten von meinem Arzt erhalten habe. Ab dem Moment abends an beiden Knöchel starke Schwellungen, nachts teilweise bis zu 5 x raus musste, dies hatte ich mit meinen alten Tabletten nicht, Blutdruck war auch total hoch.

Habe nun die alten Tabletten wieder bekommen, jetzt auf einmal abends - wenn ich mich tagsüber wenig bewege - linker Knöchel geschwollen. Wir ich 70 J. Blutdruck fast den ganzen Tag ca.

Ich finde die Expertenschriften auch für einen Laien sehr hilfreich. Seit meinem Infarkt bin ich Mitglied und habe von den Zeitschriften und Broschüren sehr viel gelernt, was man im täglichen Leben umsetzen kann. Hochinteressant ist auch die Sprechstunde - einiges kann man dort auch noch über die eigene Krankheit erfahren. Ich glaube, es ist das beste Schriftstück für alle Herzpatienten, da es sehr informativ ist.

Ja, ich hab eine Herzschwäche, kann leider nicht so ausdauernd laufen spazieren gehen wie ich möchte. Kann die Frage noch nicht beantworten, da ich die Expertenschrift noch nicht erhalten und gelesen habe. Bin jedoch sehr interessiert, da ich selbst HI-Patienten betreut habe. Bin gespannt, wie verständlich die Expertenschrift ist. Die Informationen der Deutschen Herzstiftung sind immer wieder sehr informativ und in allen Lebenslagen hilfreich. Claudia aus Grevenbroich Das Thema "Herz" beschäftigt mich schon seit Kindertagen, da ich mit einem Herzfehler geboren wurde.

Später bekam ich dann eine Störung im Erregungsleitsystem und Bradykardie. Eigentlich wollte man mir schon vor 20 Jahren einen Schrittmacher einsetzen, was ich nicht wollte.

Ich habe mich lieber auf die Suche nach der Ursache gemacht und habe auch immer wieder u. Letztendlich haben mich eine Mikronährstofftherapie und eine Therapie mit künstlicher Magensäure aus meiner Blockade gebracht, nicht gänzlich, aber sehr deutlich. Leider hat sich jedoch kein Arzt gefunden, der mich hier unterstützt hätte.

Ich musste selbst experimentieren und zahlen. Hier würde ich mir mehr Offenheit und Unterstützung wünschen. Alle Themen mit einer Zusammenfassung in einem Buch gebündelt finde ich sehr gut! Ich habe sofort bestellt, da bei einigen aufgeführten Gesundheitsstörungen rund ums Herz immer mal wieder Lesebedarf besteht. Ein zusätzlicher Download ist zwar sehr lobenswert und auch sinnvoll, dennoch lese ich persönlich auch gern in einem richtigen Buch.

Idee und Umsetzung in einem Buch - Respekt! Dass mir gut geholfen wird, zeigt die Dauer meiner Herzbehandlung. Mein Herz ist wohl schwach, aber wie schwach? Wenn ich Tag für Tag 6 bis 7 Stunden unterwegs bin, dann bin ich fix und fertig. So war das noch nie. Wichtige Info der Herzstiftung. Mir wird sehr häufig übel und ich werde dann zusätzlich von einem Schwindel erfasst, so dass ich oft zu taumeln beginne.

Ich finde Ihre Sonderbände immer sehr interesant! Man erfährt dort mehr als beim Arzt! Die Infos im Newsletter konnten mir schon mehrere Fragen, die mich beschäftigten, beantworten. Auch das Kochbuch habe ich mir bestellt. Die Gerichte sind wirklich sehr lecker und auch gut zum Nachkochen.

Schwerer Herzinfarkt Hinterwand , 2 x Ablation, wochenlange, schwere posttraumatische Störungen. Es gibt mir Sicherheit, wenn ich von so kompetenter Seite über das Gespräch mit meinem Arzt hinaus Informationen bekomme. So kann ich Symptome bei mir auch besser einordnen und bewerten teilweise auch nicht überbewerten!

Bin sehr mit den Informationen der Herzstiftung zufrieden. War vor einigen Tagen in Wuppertal zu einer interessanten Veranstaltung. Neben meinem Mitglied-Beitrag spende ich gerne zusätzlich für diese gute Aktion. Gesegnete Weihnacht und Gesundheit für das neue Jahr. Für den Laien sehr gut nachvollziehbare Ratschläge, die immer vom neusten Stand der Forschung ausgehen. Dies kann ich beurteilen, da ich schon längere Zeit Mitglied bin, seit nach einem Herzinfarkt an Herzschwäche leide und mich immer wieder an den neuesten Trends orientiere.

Bisher komme ich sehr gut zurecht. Bin selbst betroffen und möchte mich informieren. Ich bin schon seit meinem Infarkt an allen wichtigen Informationen sehr interessiert und auch seither Mitglied. Ich freue mich, dass es diese Herzstiftung gibt. Ich erachte die Expertenschriften als sehr, sehr hilfreich! Ich verstehe die Zusammenhänge und Auswirkungen der wesentlichen Faktoren wie Blutdruck, Herzfrequenz etc.

Die Deutsche Herzstiftung ist eine tolle Hilfe! Da ich selbst betroffen bin, Vorhofflimmern, was zu einer Leistungseinschränkung am Herzen führt, bin ich an der Broschüre interessiert. Möchte auf eure Tipps und Erfahrungen nicht mehr verzichten. Ich habe im Rahmen der Herzwochen einen sehr guten Vortrag zu dem Thema Herzschwäche gehört und möchte die vielen Informationen in Ruhe nochmals nachlesen. Danke für Ihre zahlreiche Unterstützung!

Bin selbst betroffen, finde das Heft sehr informativ. Am Freitag hat mich die Diagnose Bradykardie eiskalt erwischt, nachdem ich am Donnerstag den Pulmologen mit einer "Kreislaufschwäche" gefordert hatte. Über das Gröbste hat mir die Seite der Herzstiftung geholfen. Immer positiv denkend, werde ich morgen einen Kardiologen meiner Wahl aufsuchen und um einen Termin für dieses Jahr bitten, Dringlichkeit ist vermerkt … Mal sehen … Dem Team der Herzstiftung vorab danke.

Matthias Kretschmar, OÄ Dr. Andrea Fürstenau und OA Dr. Dirk Henck und habe leider meinen Beutel mit genannter Broschüre und anderen Materialien liegen gelassen. Deshalb erbitte ich die Zusendung. Zum Glück hab ich viel mitgeschrieben. Die Veranstaltung war so gut besucht, dass die Stühle kaum ausreichten über Personen und wurde durch Herzsporttrainerin Ilona Golm aktiv in den Pausen unterstützt. Ich danke schon im Voraus für Ihre Bemühungen. Ich freue mich schon auf das Herzseminar im Herzzentrum Leipzig.

Da wir es im Freundeskreis vor kurzem von Kaliummangel, Herzerkrankungen und Säure-Basen-Haushalt hatten, will ich mich erstmal erkundigen, bevor ich in Panik verfalle, zumal alle anderen Sportarten wie Fahrradfahren, Aufwärmen und Muskelaufbau im Sport Liegestützen, Sit-Ups, laufen, springen Bislang Kommentare zur Auflage Antonio aus Berlin Ich bin 31 und mache mir verdammt Sorgen, wie es weitergeht mit meinem Leben.

Ich hoffe, der Sonderband kann mir für die Zukunft helfen und mich etwas informieren. Da ich mit Ihren Informationen sehr zufrieden bin, habe ich mich heute als Mitglied angemeldet und die 3 aktuellen Sonderbände bestellt. Christine aus Schwerin Ich habe mein Leben lang immer gern körperlich gearbeitet. Nach vielen Jahren merkte ich dann eine nachlassende Kondition und steigende, tägliche Müdigkeit. Meine Hausärztin schickte mich nach einem Allgemeinen Check zum Kardiologen.

Heute habe ich 4 Bypässe. Das hätte ich vorher nie erwartet. Ich dachte früher immer, dass körperliche Arbeit genug Training für den Körper ist. Das war aber falsch. Wichtig ist doch - wenn z. Atemnot beim Treppensteigen vorliegt - wie soll ich mich verhalten? Dem schlechter werdenden Herzmuskel nachgeben oder eventuell gezieltes Training durchführen? Was kann ich überhaupt noch tun, um meine Lage zu verbessern? Sie sehen - viele Fragezeichen??? Da wäre so eine Aufklärung wichtig.

Ich bin selbst Betroffene und habe einen Herzschrittmacher und informiere mich zu jeder Gelegenheit über die Krankheit. Ich bekomme auch den Newsletter und bin dafür dankbar. Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig. Meine Aortenklappe war biskupid angelegt, was entdeckt wurde. Daraufhin erfolgte eine erfolgreiche Ross-Operation. Bis hatte ich gute Untersuchungsergebnisse. Jetzt zeichnet sich nach mehreren Grippeerkrankungen eine Herzinsuffizienz Grad 2 ab.

Hoffentlich finde ich Ratschläge in der Herzinsuffizienzbroschüre, wie ich mein Leben gestalten soll, um meinen Zustand zu verbessern. Bei einigen Männern sorgt bereits die Stimulation der Prostata dafür, dass sie einen Orgasmus haben. Das Einführen von Finger oder Spielzeugen in den Anus sollte vorsichtig durchgeführt werden. Eine langsame Dehnung des Muskels ist unbedingt zu empfehlen.

Fühlt es sich für den Mann unangenehm an, sollte eine kurze Pause gemacht werden. Die Dehnung wird erleichtert, wenn der Mann leicht presst, sobald etwas eingeführt wird. Gegenstände, die in den Anus eingeführt werden, sollten ausreichend gereinigt und desinfiziert werden. Auch das Überziehen eines Kondoms ist möglich. Ergänzt werden sollte dies mit viel Gleitgel. Das Gel macht es leichter, die Spielzeuge oder Finger einzuführen. Es ist unbedingt notwendig darauf zu achten, dass die Gegenstände nicht kaputt sind, keine Ecken haben und so auch keine Verletzungen hervorrufen können.

Bei Fingernägeln ist es wichtig, dass sie kurz geschnitten und rund sind. Es gibt spezielle Sextoys, die für den Einsatz am Anus geeignet sind. Werden die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten, kann es zu Verletzungen am Anus kommen.

Es kann zu Problemen kommen, den Stuhl zu halten. Kommt es zu Blutungen während der Stimulation, weist dies auf Verletzungen hin. Zudem besteht in diesem Fall eine höhere Infektionsgefahr.

Sind Risse aufgetreten, lassen sich diese mit Eis beruhigen, um stärkere Blutungen zu verhindern. Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Das ist dann wohl die letzte Bastion, die fällt. Da muss der Mann sich einen Finger in den Po stecken lassen, damit er einen intensiveren Orgasmus hat? Für mich heiligt der Zweck bei weitem nicht immer die Mittel. Wenn ich mir das auch nur vorstelle, vergeht mir jeglich Lust darauf.

In einer Zeit, in der Männer sich beim Pinkel setzen oder in Umkleide, beim Ausziehen, das Hemd als letztes Kleidungsstück ausziehen sieht lächerlich aus, ein Mann mit T-Shirt und ohne Hose , ist es wohl keine Frage mehr, ob man sich ch Männlich fühlt oder nicht. Ich kenne nur den G-Punkt! Damit seid ihr genau auf der richtigen Spur, denn: Beide sind zudem nicht so leicht zu finden — man muss sich anatomisch schon etwas auskennen, oder einfach neugierig sein.

Das P in P-Punkt steht für Prostata. Okay, wo finde ich den P-Punkt denn? Wie gesagt, an der Prostata oder Vorsteherdrüse. Die liegt zwischen Harnblase und Peniswurzel, etwa fünf bis sieben Zentimeter im Körperinneren des Mannes.

Und was ist so toll an diesem P-Punkt? Wie genau funktioniert die Stimulation des P-Punktes? Es gibt zwei verschiedene Varianten: Dabei empfiehlt es sich, Gleitgel zu verwenden. Während sich der Mann auf die Seite oder den Bauch legt, beginnt die Partnerin ihren Finger in den Anus einzuführen — immer schön langsam und mit leichten Bewegungen. Einfacher geht es mit Sextoys , da diese anatomisch so geformt sind, dass die Stimulation am genau richtigen Ort stattfindet.

Was sind das für Sextoys, die den P-Punkt stimulieren? Zum einen gibt es diverse Vibratoren für den Mann.

caesar sauna p punkt mann